Neues Logo für den Synodalen Weg

Kardinal Marx hat heute in der theologischen Fachzeitschrift »Brigitte« gut gelaunt das neue Logo des – bis dahin als kirchliches Reformprojekt bekannten – Synodalen Wegs vorgestellt. Damit reagiert die Deutsche Bischofskonferenz auf ein Versäumnis …

Gut drauf: Kardinal Marx präsentiert das neue Logo des Synodalen Wegs

»Ja stellen Sie sich vor, das war das Ergebnis einer typischen Grappawette zwischen dem Dings, … dem Sternberg und mir. Dann haben wir pünktlich zum 1. April 2019 den Synodalen Weg vorgestellt. Wer hätte denn im Ernst denken können, dass jemand uns diesen Scheiß wirklich abkaufen würde?« lacht der Kirchenfürst dröhnend und pafft verschmitzt einige Rauchkringel gegen die Decke. Dabei habe ich ihnen doch einen wirklichen Tipp gegeben, als ich verkündete, es handele sich um einen Prozess SUI GENERIS! Ich meine, da hätte es doch eigentlich der letzte Depp kapieren müssen! Aber nein, aber nein, die haben das wirklich ALLE für bare Münze genommen. Allen voran der Georg Bätzing. Der ist richtig wuschig geworden.«

»Der Heilige Vater war die ganze Zeit informiert, durfte aber nichts sagen. Das hätte doch den ganzen Spaß verdorben! Ist doch klar!«

Kardinal Marx in Brigitte-Interview

»Beim Heiligen Vater habe ich mir einen Sichtvermerk abgeholt, dass er uns nicht den Spaß verdirbt. Wär ja auch beinahe schief gegangen, als sich immer mehr Bischöfe zu Wort gemeldet haben, die einfach keinen Spaß verstehen. Na ja, ich verstehe ja schon, dass er ein wenig sticheln musste. Den konnten wir aber immer wieder einfangen!« erzählt Marx selbstzufrieden. Dann aber wird er ernst.

»Nun ja, wie soll ich das sagen: Wir wollten ja am Tag darauf den Aprilscherz wieder einfangen und … ja, was man dann so macht und sagt: ›War ein Scherz! Wir haben es nicht so gemeint! Wer konnten denn glauben, dass wir wirklich etwas gegen Rom unternehmen würden!‹ Nur hat mir das keiner mehr geglaubt. Wir hatten unsere Rolle einfach zu gut gespielt. ZWEI Jahre lang müssen wir das Ding jetzt durchziehen. Ich sag Ihnen, das war anstrengend. Und mit der Irme ist nicht gut Kirchen essen.«

»Und dann der Georg! Der lief zur Höchstform auf: ›Reinhard siehst du denn nicht, dass uns das mindestens zwei Jahre lang die Mühe spart, mit mühevoller Kleinarbeit einen neuen Aprilscherz auszudenken? Komm, lass mich mal den Job machen. Wir werden uns bestimmt mindestens bis 2022 kaputtlachen!‹ Und da hatte der Georg recht. Bislang war ja immer der Sekretär für den Aprilscherz der DBK zuständig gewesen, mit dem Erfolg, dass es keiner gemerkt hat und mindestens zwanzig Prozent unserer Publikationen eigentlich Aprilscherze vom Langendörfer sind. Da hat uns aber die Beate ganz schön ins Gewissen geredet, als die den Job übernommen hat.

Tja, und deswegen stelle ich Ihnen heute das neue Logo des Synodalen Wegs vor! Tut uns natürlich leid für alle, die uns den Schmarrn abgekauft haben! Hahaha! April, April! Aber im Ernst: Wer hätte denn wirklich im Ernst annehmen können, wir würden irgendwas ohne Einverständnis des Heiligen Vaters beschließen? So, jetzt lassen sie uns mal zu Tisch gehen. Ich habe ein herrliches Synofantenragout zubereiten lassen!«


Kommentare

Neues Logo für den Synodalen Weg — 1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.