12 Apostel, eine kleine katholische Typenlehre

12 Apostel. Eine kleine katholische Typenlehre. ©Peter Esser

12 Apostel. Eine kleine katholische Typenlehre. ©Peter Esser

[Peter Esser] Den Abschluß der Bloggertagung bildete eine – aus dem Vatikanmagazin bereits bekannte – kleine katholische Typenlehre.  Wenn man schon für sich entscheidet, welche Art von Naturkatastrophe man ist, warum dann nicht auch herausfinden, welches besondere Gewächs im Garten Gottes und der Kirche man darstellt!

Aus Copyrightgründen verweise ich auf den vollständigen (und lohnenden) Artikel.

Während Norbert und Andrea die einzelnen Typen vorstellten, nutzte ich die Gelegenheit, mein Zeichentablett zu testen. Das kam (in Echtzeit) dabei heraus. Für jeden Typ nahm ich mir exakt die Zeit, die es dauerte, die Typenbeschreibung vorzulesen.


Kommentare

12 Apostel, eine kleine katholische Typenlehre — 5 Kommentare

    • Oh, danke für den Hinweis. Man kann den Artikel tatsächlich für relativ viel Geld bei der FASZ kaufen – auch online.

      Oder den Blogger – c’est moi – aus dem Schlaf wecken, damit er wieder mehr Blogartikel schreibt, und ein einzelner ins Leere laufender Link nicht so auffällt.

      Das mache ich dann mal. 🙂 Danke!

  1. Pingback: Kurzer Nachtrag zum Bloggertreffen | Weihrausch und Gnadenvergiftung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.