Adventskalender der Blogœzese

stern_nr7

Siebenter Tag des Adventskalenders der Blogœzese. Was läge näher, als Betrachtungen über das großartige Werk des Kirchenvaters Ambrosius anzustellen oder das Evangelium des Zweiten Sonntags kunstvoll auszulegen? Einiges.

Denn heute morgen wurde mir bewußt, daß mein jährliches, jeweils Anfang Januar gefaßtes Vorhaben, dieses Jahr nun wirklich eine schöne Krippe aufzustellen, wieder einmal von der brutalen Wirklichkeit überrollt wurde. Also habe ich überlegt, was das Haus so bietet (ohne daß ich mich hkrippeeute in den vorweihnachtlichen Einkaufsrummel stürzen mußte) und in zwanzig Minuten folgenden Krippenrohling gebastelt.  Ein Karton wurde unter Lebensgefahr aufgesäbelt, Styroporelemente verstärken die Felsen, vorgeknittertes Packpapier mit Schuhcreme geschwärzt (etwas anderes war halt gerade nicht dar), und so gut es eben ging, aus Papierservietten der Blumenschmuck simuliert.

Und da der Trend überhaupt zur Zweit- oder Drittkrippe geht und man eh Krippendarstellungen nicht genug haben kann, gibt es als heutiges Kalendertürchen den Beginn einer Papierkrippe. Einfach buntmalen, auf festeren Karton aufziehen, ausschneiden, Standfuß nach hinten umfalzen und darauf warten, daß nach den Hirten auch die Hirtinnen, die Esel und Eselinnen, die Stiere und Stierinnen … und die hl. Familie allemal. Und so.

Dazu bitte auf den Stern mit der 7 klicken.

Der Adventskalender geht auf eine Initiative von Andrea Imbsweiler zurück, hier findet sich auch eine Übersicht über die bisher erschienenen Beiträge. Den gestrigen Beitrag von Markus Gehling findet ihr hier. Morgen ist dann Peter Winnemöller an der Reihe.


Kommentare

Adventskalender der Blogœzese — 3 Kommentare

  1. Vielen herzlichen Dank, das ist ja sehr cool — geht die Serie noch weiter?

    Ich nehme mal die Gelegenheit wahr, hier ganz schamlos eine weitere Möglichkeit zu bewerben, die Fleischwerdung des Gottessohnes mit Hilfe von Papier zeichenhaft darzustellen: Hier klicken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.